Sehen Sie anhand einzelner Beispiele, was die Orofaciale Physiotherapie bewirken kann.
Info-
material
 

Der Flyer «Orofaciale Physiotherapie»
zeigt die Grundlage, Berufserfahrung und Arbeitsweise.

Download PDF

Erfolgsbeispiel 4

Adrian, 29-jähriger Mann
Behandlung: 16 Sitzungen

Befund:

  • Mehrjährig vorbehandelter,
    total rezidivierter Fall
  • Mordex apertus congenitus (offener Biss)
    mit weiteren Fehlstellungen
  • Kieferbasenwinkel: +42° (N = 28° +/- 4°) (Hyperdivergenz)
  • SNA-Winkel: +72° (N = 82 +/- 3°)
    (Retrognathie)
  • ANB-Winkel: +4.5° (N = 3° +/- 2°)

 

Therapie:

  • Es erfolgte eine Kombinationstherapie
    mit präoperativer Orthodontie,
    orthognather Kieferchirurgie,
    postoperativer Orthodontie und
    Orofacialer Physiotherapie
    zur Stabilisierung des Resultats.
    Damit wurde die Kaufähigkeit
    wesentlich verbessert und eine
    ansprechende Ästhetik erreicht –
    mit langjährigem stabilem Ergebnis.