Die Orofaciale Physiotherapie arbeitet mit anderen Spezialisten zusammen – zum Nutzen der Patienten.
Info-
material
 

Der Flyer «Orofaciale Physiotherapie»
zeigt die Grundlage, Berufserfahrung und Arbeitsweise.

Download PDF

Zusammenarbeit

Beim Beseitigen von Dyskinesien im Mund- und Kieferbereich ist eine Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten sinnvoll:

Wichtige Links
www.kfo-uschter77.ch
www.kieferorthopädie-hallmeyer.ch
www.kieferorthopädie-henzler.ch

Kieferorthopäden und Kieferchirurgen
Die Funktion der Muskeln bestimmt auch die Form der Zahnstellung (form follows function: W. Ronx 1895). Das bedeutet, dass in relativ vielen Fällen die Wangen-, Lippen- und Zungenmuskeln nach erfolgter Zahnkorrektur durch den Kieferorthopäden spontan die richtige Funktion übernehmen. Wo diese Anpassung nicht stattfindet, besteht die Gefahr eines Rezidivs (= Rückfall in die alte Situation).

Hier übernimmt die Orofaciale Physiotherapie die Verbesserung der Muskelfunktion und sorgt für ein stabiles Resultat der Kieferorthopädie. Die Therapie ist eine vorbeugende, vorbereitende und begleitende funktionelle Korrektur. Sie ersetzt keine kieferorthopädische Behandlung, ist jedoch eine wichtige unterstützende Massnahme.

Logopäden
Die Aufgabe der Logopädinnen besteht darin, durch gründliche Abklärung die Ursachen von Sprach-, Stimm- oder Sprechstörungen zu finden. Eine bedeutende Rolle können auch Muskelungleichgewichte im Mund- und Gaumenbereich spielen:

  • Nach vorne Stossen der Zunge beim Sprechen, was zu einem Lispeln führt (tongue thrust)
  • schädliche Gewohnheiten wie Lutschen an Gegenständen, Lippenkauen, Nägelbeissen
  • erhöhter Speichelfluss, motorische Störungen


Physiotherapeuten
Die Physiotherapie sorgt für eine Verbesserung des Bewegungs- und Halteapparates des Körpers. Das ist für eine optimale Haltung beim Sitzen, Stehen, Gehen und bei verschiedenen Bewegungen wichtig. Die Zusammenarbeit mit der Orofacialen Physiotherapie kann somit in verschiedenen Fällen eine Unterstützung sein.

Andere Spezialisten
Gerade in der kindlichen Entwicklung treten nicht selten unterschiedliche Störungen auf. Ihre Behandlung gehört primär in die Hände von Kinderärztinnen und Kinderärzten und Hals-Nasen-Ohren-Ärztinnen und -Ärzten. In einzelnen Fällen ist auch hier der Beizug einer spezialisierten Therapeutin sinnvoll.